Beiträge zur Chemie der Bor-Stickstoff-Verbindungen

  • N-Sulfinylamine der Hauptgruppenelemente stellen aufgrund ihrer Anwendung als ausgezeichnete Ausgangsverbindungen für die Darstellung substituierter Schwefel-Stickstoff-Verbindungen (cyclisch und acyclisch) Moleküle von großem Synthesepotential dar. N-Sulfinylamine des Bors sind kaum bekannt, ausgenommen die beiden von \(\it Haubold\) und Mitarbeitern (\(\textit {W. Haubold, H. G. Fehlinger, G. Frey, Z. Naturforsch. \(\bf 1980\), 35b, 792 - 796}\)) beschriebenen einfach-substituierten Derivate. In dieser Arbeit werden die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der N-Sul-finylaminoborane vorgestellt; besonderes Augenmerk wird auf die Einordnung dieser Ergebnisse in bestehende Kenntnisse gelegt. Daneben werden einige andere neue Bor-Verbindungen vorgestellt, mit der Absicht, Alternativwege zu N-Sulfinylaminoboranen zu finden. Schwingungs- und Massenspektren sowie NMR-Parameter (\(^{1}\)H, \(^{11}\)B, \(^{13}\)C, \(^{14}\)N, \(^{17}\)O, \(^{19}\)F und \(^{29}\)Si) sind in der Regel angegeben.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests
Metadaten
Author:Bernd Stange
URN:urn:nbn:de:hbz:294-2643
Subtitle (German):Synthesen und Reaktionen von N-Sulfinylaminen des Bors ; Wege zu geeigneten Vorstufen
Referee:Alois HaasGND, William S. SheldrickGND, Martin MuhlerORCiDGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2003/03/18
Date of first Publication:2003/03/18
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Chemie und Biochemie
Date of final exam:2001/02/07
Creating Corporation:Fakultät für Chemie und Biochemie
GND-Keyword:Addukt; Amine; Aminoborane; Bor-Stickstoff-Verbindungen; Sulfinylamine (N-)
Institutes/Facilities:Lehrstuhl für Anorganische Chemie II
Dewey Decimal Classification:Naturwissenschaften und Mathematik / Chemie, Kristallographie, Mineralogie
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht