Pragmatic markers in Manitoban french

  • Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit Sprachwandelprozessen von pragmatischen Markern im Sprachkontakt und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die bilinguale Sprachverarbeitung. Die zugrundeliegende Sprachkontaktvarietät ist das manitobanische Französisch, das sich durch einen intensiven, langjährigen Kontakt zum Englischen und durch die jahrzehntelange Isolation von anderen Varietäten des Französischen auszeichnet. Ich führe eine korpusbasierte Analyse ausgewählter englischer und französischer pragmatischer Marker durch, deren Ergebnisse anhand von psycholinguistischen Experimenten überprüft werden. Ziel der Arbeit ist es einerseits anhand eigener Korpusdaten die Sprachwandelprozesse von ausgewählten pragmatischen Markern im manitobanischen Französisch zu untersuchen. Andererseits soll der Einfluss der jeweiligen Sprachwandelprozesse auf die bilinguale Sprachverarbeitung anhand von experimentellen Untersuchungen überprüft werden.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Inga Nadescha HenneckeGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-42193
Subtitle (English):a corpuslinguistic and psycholinguistic investigation of language contact
Referee:Wiltrud MihatschGND, Eva BelkeORCiDGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2014/09/26
Date of first Publication:2014/09/26
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Philologie
Date of final exam:2013/12/04
Creating Corporation:Fakultät für Philologie
Tag:Psycholinguistik
GND-Keyword:Sprachkontakt; Diskursmarker; Sprachverarbeitung (Psycholinguistik); Französisch; Sprachwandel
Dewey Decimal Classification:Sprache / Französisch, romanische Sprachen allgemein
faculties:Fakultät für Philologie
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht