Systemabhängiges Tragverhalten und Tragfähigkeiten stabilitätsgefährdeter Stahlträger unter einachsiger Biegebeanspruchung

  • Im Rahmen der Arbeit erfolgt eine Ermittlung von Tragfähigkeiten doppelt-symmetrischer Träger unter einachsiger Biegebeanspruchung. Für verschiedene baustatische Systeme wird das Tragverhalten analysiert. Anwendungsgrenzen von bestehenden Ansätzen zur Tragfähigkeitsermittlung werden festgestellt. Als Basis der Analyse dienen numerische Studien. Ein neuer kombinierter Ansatz von Vorverdrehung und Vorverformung für die geometrischen Imperfektionen bei Fließzonenberechnungen affin zur Eigenform wird hergeleitet. Anhand eines Vergleichs der Tragfähigkeiten werden system- und profilabhängige Streuungen aufgezeigt. Parameter, wie zum Beispiel das Verhältnis der Werte I\(_{y}\)/I\(_{T}\), werden identifiziert und ihr Einfluss auf die Tragfähigkeiten analysiert. Für jedes System werden in Abhängigkeit vom bezogenen Schlankheitsgrad und Querschnitt Tragfähigkeiten in Form von rechnerisch erforderlichen Abminderungsfaktoren und erforderlichen Imperfektionen für das Ersatzimperfektionsverfahren bestimmt.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Rebekka EbelGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-42447
Referee:Rolf KindmannGND, Dieter UngermannGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/11/03
Date of first Publication:2014/11/03
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Date of final exam:2014/08/20
Creating Corporation:Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
GND-Keyword:Biegedrillknicken; Träger (Stahl); Stabilität; Imperfektion (Bauwesen); Tragverhalten
Dewey Decimal Classification:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurbau, Umwelttechnik
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht