FEM-Simulation des Härtens von Stahl

  • Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Simulation des Härtens von Stahlbauteilen. Zunächst wurden Subroutinen programmiert, um Wärmebehandlungsvorgänge in der kommerziellen FE-Software Abaqus abbilden zu können. Die Subroutinen wurden erfolgreich validiert und zeigten ihr Potential zur Vorhersage von Bauteileigenschaften sowie zur Erweiterung mit Hinblick auf Verschleißsimulationen wärmebehandelter Bauteile. Nach der Validierung wurde das Subroutinensystem genutzt, um eine Sensitivitätsanalyse des Härtens von Navy C-Ringen durchzuführen. Der Einfluss jedes Materialparameters wurde untersucht und bewertet. Schließlich wurde die schadensfreie Herstellbarkeit von Brechhämmern in Sandwichverbundbauweise für den Einsatz in der Mineralzerkleinerung untersucht. Dabei wurden mit Abschrecksimulationen die Einflüsse von Schichtaufbau, Hammergeometrie und Abschreckbedingungen analysiert. Anschließend wurde die Möglichkeit zur Fertigung mittels Supersolidus Flüssigphasensintern betrachtet.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nejat GökpinarGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-45555
Subtitle (German):Sensitivitätsbetrachtungen und werkstofftechnische Machbarkeitsstudien
Referee:Stephan Alexander HuthGND, Werner TheisenGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/02/02
Date of first Publication:2016/02/02
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Maschinenbau
Date of final exam:2015/07/10
Creating Corporation:Fakultät für Maschinenbau
Tag:Sintern
GND-Keyword:Wärmebehandlung; Finite-Elemente-Methode; Simulation; Unterprogramm; Sensitivitätsanalyse
Institutes/Facilities:Institut für Werkstoffe, Lehrstuhl Werkstofftechnik
Dewey Decimal Classification:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau
faculties:Fakultät für Maschinenbau
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht