Neurokognitive Grundlagen der olfaktorisch-visuellen Integration

  • Diese Dissertation betrachtet die neurokognitiven Grundlagen der Integration olfaktorischer und visueller Reize. Zunächst kann herausgefunden werden, dass olfaktorische Reize in eine visuelle Objektwahrnehmung eingebunden werden, welches mit einer Aktivierung im anterioren Hippocampus in Verbindung gebracht wird. Für eine MRT-kompatible Applikation von Gerüchen wurde ein Olfaktometer entwickelt. Mit Hilfe dieses Olfaktometers konnte anschließend gezeigt werden, dass visuelle Informationen im piriformen Kortex ohne eine olfaktorische Stimulation vorverarbeitet werden und in die eigentliche Geruchsverarbeitung übertragen und integriert werden. Diese Dissertation liefert folgernd neue Erkenntnisse für die Integration olfaktorischer Reize in eine visuelle Verarbeitung, als auch visueller Reize in eine olfaktorische Verarbeitung und liefert eine Methodenerweiterung, die die Präsentation von Gerüchen in experimentellen Settings deutlich verbessert und erleichtert.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Patrick SchulzeGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-50902
Referee:Boris SuchanGND, Magdalena SauvageGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/01/05
Date of first Publication:2017/01/05
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Psychologie
Date of final exam:2016/11/03
Creating Corporation:Fakultät für Psychologie
GND-Keyword:Vision; Funktionelle Kernspintomografie; Geruch; Reiz; Stimulation
Dewey Decimal Classification:Philosophie und Psychologie / Psychologie
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht