Hochfrequente Ultraschallbildgebung zur Rekonstruktion der Mikrovaskulatur

  • In der präklinischen Forschung ist die morphologische und funktionelle Abbildung der Mikrovaskulatur zur Beurteilung des Fortschrittes in Krebsstudien notwendig. Mit der hochfrequenten Ultraschallbildgebung (Auflösung \(\sim\)50-200 \(\mu\)m) kann die Mikrovaskulatur (\(\varnothing \sim\) 8 \(\mu\)m) nicht mit hinreichender Auflösung abgebildet werden. In der Arbeit werden 2 Ansätze vorgestellt, um diesem Ziel näher zu kommen. Im 1. Ansatz werden hochfrequente Ultraschallwandler Arrays (USWAs) untersucht, deren Elemente nicht mechanisch separiert sind. Das Weglassen der Fugen zwischen den Elementen soll die Fertigung von USWAs mit kleineren Maßen und einer höheren Auflösung ermöglichen. Der 2. Ansatz basiert auf dem Einsatz von Mikrobläschen (MB) für die kontrastmittelverstärkte Ultraschallbildgebung. Bei einer geeigneten Konzentration werden einzelne MB lokalisiert und mit Tracking-Verfahren werden ihre Trajektorien und Geschwindigkeiten geschätzt. Durch diese Angaben wird die Mikrovaskulatur hochaufgelöst rekonstruiert.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Dimitri AckermannGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-50965
Referee:Georg SchmitzGND, Peter AwakowiczGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2017/01/10
Date of first Publication:2017/01/10
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Date of final exam:2016/08/15
Creating Corporation:Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
GND-Keyword:Ultraschall; Bildgebendes Verfahren; Objektverfolgung; Wandler; Hochfrequenz
Dewey Decimal Classification:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Elektrotechnik, Elektronik
faculties:Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht