Matrix isolation of highly reactive organic intermediates

  • Das Pentafluorophenylradikal konnte durch Bestrahlung oder Pyrolyse verschiedener Präkursoren erzeugt und in einer Argonmatrix isoliert werden, wo seine Reaktivität gegenüber O2 sowie CO untersucht wurde. Im Zuge dieser Experimente wurden auch die Radikalkationen des Iodpentafluorbezols sowie des Brompentafluorbenzols gebildet und IR- sowie UV-spektroskopisch charakterisiert. Des Weiteren wurde die Synthese von gespannten Cyclooctinen für nichtkatalysierte Azid-Alkin-Cycloadditionen erforscht, ebenso wie die Synthese benzannelierter Cycloendiine als Substrate für mechanochemische Experimente. Schließlich wurden mit dem p-Tolyl(trifluormethyl)-Carben und dem 2-Fluorenyltrifluormethyl-Carben zwei magnetisch bistabile Carbene beschrieben, die in Edelgasmatrizen im Triplett- sowie im Singulett-Zustand coexistieren und deren Spinzustände photochemisch sowie thermisch reguliert werden können.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Pritam Eknath KadamGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-53503
Referee:Wolfram SanderORCiDGND, Gerald DykerGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2017/07/28
Date of first Publication:2017/07/28
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Chemie und Biochemie
Date of final exam:2017/07/07
Creating Corporation:Fakultät für Chemie und Biochemie
Tag:Pentafluorphenylverbindungen; Radikal (Chemie)
GND-Keyword:Cyclooctine; Carbene; Mechanochemie; Edelgas; Pyrolyse
Institutes/Facilities:Lehrstuhl für Organische Chemie II
Dewey Decimal Classification:Naturwissenschaften und Mathematik / Chemie, Kristallographie, Mineralogie
faculties:Fakultät für Chemie und Biochemie
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht