Haltung entwickeln!

  • Mit dem Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre" haben bundesweit zum Jahresende 2011 rund 3.000 neue Mitarbeiter/innen Aufgaben in der Hochschuldidaktik übernommen. Doch die Gruppe der Hochschuldidaktiker/innen lässt sich nicht fest umreißen. Vor welchem Hintergrund beginnen die neuen Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit? Von welchen Erfahrungen mit dem Lehren und Lernen gehen sie aus? Wie konfigurieren sie ihre Rolle? Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Bedeutung einer reflektierten (Arbeits-)Haltung von in der Hochschuldidaktik beschäftigten Mitarbeiter/inne/n und der arbeitsbegleitenden Entwicklung eines beruflichen Selbstverständnisses. Dabei werden die vielfältigen Rollen von Hochschuldidaktiker/inne/n thematisiert. Anhand eines durchgeführten Workshops für Neueinsteiger/innen in der Hochschuldidaktik sowie mit weiteren exemplarischen Instrumenten wird veranschaulicht, wie an einer bewussten Haltung gearbeitet werden kann.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Kristina MüllerGND, Anja TillmannGND, Mark ZeuchGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-55392
Parent Title (German):Neues Handbuch Hochschullehre
Subtitle (German):Ein Erfolgsfaktor für den beruflichen Einstieg in die Hochschuldidaktik
Publisher:Raabe
Place of publication:Berlin [u.a.]
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2018/01/12
Year of first Publication:2013
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Tag:Haltung; Hochschuldidaktiker; Rolle; arbeitsbegleitende Selbstreflexion; berufliches Selbstverständnis
Volume:59
Pagenumber:11
Dewey Decimal Classification:Sozialwissenschaften / Erziehung, Schul- und Bildungswesen
open_access (DINI-Set):open_access
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt die Rechteeinräumung und das deutsche Urheberrecht