Hardware-based countermeasures against physical attacks

  • Die Zahl von Endgeräten, die mit kleinen Prozessoren ausgestattet sind, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Obwohl diese eingebetteten Systeme nur über eine sehr beschränkte Rechenkraft verfügen, müssen sie oft komplexe, kryptographische Operationen durchführen, um die benötigten Sicherheitsanforderungen zu erreichen. Da diese kryptographischen Implementierungen für Angreifer oft einfach zugänglich sind, müssen sie gegen physikalische Angreifer, die zum einen passiv die physikalischen Eigenschaften des Gerätes messen und zum anderen aktiv einen Fehler in der Berechnung herbeiführen können, geschützt werden. Allerdings ist die sichere und effiziente Integration von Schutzmaßnahmen gegen physikalische Angriffe nicht trivial. Diese Dissertation behandelt zwei wichtige Forschungsrichtungen der physikalischen Sicherheit: Das Design und die Evaluation von Gegenmaßnahmen. Es werden neuartige Methoden vorgestellt, die den Entwicklungsprozess von sicheren Systemen signifikant verbessern.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tobias SchneiderGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-56055
Referee:Tim GüneysuGND, Amir MoradiGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2018/02/26
Date of first Publication:2018/02/26
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Date of final exam:2017/02/24
Creating Corporation:Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Tag:Spannungsanalyse
GND-Keyword:Maskierung (Informatik); Grenzwert; t-Test; Transinformation; Sicherheit
Dewey Decimal Classification:Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / Informatik
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht