Monetäre Transferleistungen und ökonomische Bildung: zukunftsweisende Entwicklungszusammenarbeit?

  • Die interdisziplinäre Arbeit befasst sich unter Einbeziehung der Ansätze der Poor Economoics und der Behavioral Economics mit dem Kampf gegen Armut in der Region Subsahara- Afrika. Ziel der explorativen Vergleichsstudie zwischen einem Grundeinkommen- und einem Mikrokreditprojekt in Namibia ist es, Effekte internationaler Entwicklungszusammenarbeit aufzuschlüsseln. Diese Analyse umfasst die bislang fehlende wissenschaftliche Aufarbeitung der Nachhaltigkeit monetärerer Transferleistungen. Die betrachtet Forschungslücke ist das erfolgreiche ökonomische Handeln, welches innerhalb der internationalen Entwicklungszusammenarbeit verortet ist und auch die kulturellen Lebensrealitäten der lokalen Bevölkerung einbezieht.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katrin OemmelenGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-65451
DOI:https://doi.org/10.13154/294-6545
Subtitle (German):Eine projektbasierte Forschungsarbeit
Referee:Bernhard ButzinGND, Klaus Peter StrohmeierGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2019/08/07
Date of first Publication:2019/08/07
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geowissenschaften
Date of final exam:2018/07/17
Creating Corporation:Fakultät für Geowissenschaften
GND-Keyword:Entwicklungszusammenarbeit; Afrika; Namibia; Transferzahlung; Mikrofinanzierung
Dewey Decimal Classification:Naturwissenschaften und Mathematik / Geowissenschaften, Geologie
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht