Einfluss von Math6 auf die murine Schädelmorphologie

  • \(\bf Einleitung:\) Math6 (Atoh8) ist ein basic helix-loop-helix Transkriptionsfaktor, der in verschiedenen Geweben exprimiert wird. Hier sind bei Knockout von Math6 Veränderung in Niere-, Pankreas-, Retina-, Plazenta- und Muskelgewebe beobachtet worden. In Voruntersuchungen fiel klinisch ein Unterschied in der Schädelmorphologie auf. Ziel dieser Arbeit war die Quantifizierung des Unterschiedes. \(\bf Methode:\) Es wurden die Schädel von Math6-Knockoutmäusen mittels Digitaler-Volumen-Tomografie in der Mediansagittalebene vermessen und mit C57Bl6-Wildtyp Mäusen verglichen. \(\bf Ergebnis:\) Es besteht ein signifikanter Unterschied (p<0,0001) in der Schädelmorphologie. \(\bf Diskussion:\) Ein Ansatz für die Erklärung sind die Einflüsse auf die Angiogenese und ein damit verbundener negativer Einfluss auf die desmale und endochondrale Ossifikation. Abschließend kann die Genese der signifikanten Morphologieveränderungen nicht sicher geklärt werden.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jörg RinneburgerGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-72645
DOI:https://doi.org/10.13154/294-7264
Referee:Beate Brand-SaberiGND, Eckart FörsterORCiDGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2020/08/19
Date of first Publication:2020/08/19
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Medizinische Fakultät
Date of final exam:2020/06/30
Creating Corporation:Medizinische Fakultät
GND-Keyword:Knochenbildung; Transkriptionsfaktor; Schädelanomalie; Wachstumshemmung; Maus
Institutes/Facilities:Institut für Anatomie, Abteilung für Anatomie und Molekulare Embryologie
Dewey Decimal Classification:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Medizin, Gesundheit
faculties:Medizinische Fakultät
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht