• search hit 1 of 1
Back to Result List

Diversity in family formation

  • Diese Studie zielt darauf, einen theoretischen Rahmen zu entwickeln, der verschiedene Herangehensweisen einschließt und eine vergleichende Analyse ermöglicht. Dabei wird versucht, grundsätzliche Eigenschaften von koreanischen und deutschen Familien und Gesellschaften zu beschreiben. Solch eine Studie könnte ein bedeutender Ansatz sein, beide Länder besser zu verstehen. Durch das Resultat kann man die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede von Deutschland und Südkorea klarer definieren und mit den zentralen, soziokulturellen Werten, welche durch die Familienstrukturen beider Länder vorgegeben sind, Möglichkeiten finden inwiefern diese zentralen Werte auch die Beziehungen beider Länder zueinander beeinflussen.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hyunsuk LeeGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-52208
Subtitle (English):An intercultural comparative study of Germany and South Korea
Referee:Klaus Peter StrohmeierGND, Hans Georg TegethoffGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2017/03/27
Date of first Publication:2017/03/27
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft
Date of final exam:2016/05/11
Creating Corporation:Fakultät für Sozialwissenschaft
GND-Keyword:Kulturvergleich; Familiengründung; Familienpolitik; Deutschland; Südkorea
Dewey Decimal Classification:Sozialwissenschaften / Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
faculties:Fakultät für Sozialwissenschaft
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gelten der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht