A physiology-based circuit model of the human peripheral ear revealing the mechanisms of non-linear active cochlear gain and otoacoustic emissions

  • Die Vorverarbeitung des peripheren Hörorgans nicht vollumfänglich verstanden ist, deshalb werden Vorgänge, die eigentlich im peripheren Hörorgan stattfinden, oft in den zentralnervösen Teil des auditorischen Systems interpretiert. Die Cochlea ist hierbei von besonderem Interesse, da dieser mechanische Frequenzanalysator die menschliche Wahrnehmung mit seinem aktiven und nichtlinearen Verhalten beeinflusst. Ziel der Arbeit ist es, den Mechanismus cochleärer Verstärkung durch Simulation aufzudecken. Das physiologiebasierte auditorische Modell (PhyBAM) verwendet eine zusätzliche Schwingungsmode des Corti-Organs um cochleäre Verstärkung mechanisch zu erklären. Die einzigen objektiven, nicht-invasiven Messdaten für den Menschen sind otoakustische Emissionen (OAE). Da ihre Simulation bereits ein fortschrittlich abgestimmtes Modell benötigt, werden OAE-Daten für die Anpassungen an den Menschen genutzt, wohingegen einfachere Säugetierdaten zur Grundabstimmung verwendet werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sebastian BeckerGND
URN:urn:nbn:de:hbz:294-47698
Referee:Herbert HuddeGND, Karlheinz OchsGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2016/04/05
Date of first Publication:2016/04/05
Publishing Institution:Ruhr-Universität Bochum, Universitätsbibliothek
Granting Institution:Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Date of final exam:2015/08/19
Creating Corporation:Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
GND Keyword:Audiologie; Auditorisches System; Cochlea; Labyrinth (Anatomie); Modell
Dewey Decimal Classification:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Elektrotechnik, Elektronik
Licence (German):License LogoKeine Creative Commons Lizenz - es gilt der Veröffentlichungsvertrag und das deutsche Urheberrecht